Koreanische Filme beim Filmfest Hamburg

Vom 01. – 10. Oktober findet das Filmfest Hamburg 2015 statt, wo in der Sektion „Asia Express“ auch koreanische Filme laufen. Leider haben wir erst jetzt davon erfahren, jedoch werden alle vier Filme aus Korea heute und morgen noch gezeigt.

Falls jemand von euch also spontan Lust und Zeit hat, sind hier ein paar Infos. Die Filme sind mit englischen Untertiteln versehen.


Love Never Fails (사랑이 이긴다)

Wann: 09.10. um 21:00 Uhr
Wo: B-Movie, Brigittenstraße 5, 20359 Hamburg

Beschreibung: „Ohne Fleiß kein Preis. Diesem Motto haben die Yoos ihr Leben unterworfen: Der Vater ist erfolgreicher Arzt, die Mutter überwacht im edlen Heim die schulischen Leistungen der Tochter. Bald tauchen in der geordneten Welt aber Haarrisse auf, die schnell tiefer und tiefer gehen. Speziell dem Vater scheint die Kontrolle zu entgleiten, sieht er sich doch plötzlich in einen Prozess wegen sexueller Nötigung und einen absurden Kleinkrieg mit einem Taxifahrer verstrickt. Nach und nach verlieren die Familienmitglieder den Bezug zur Realität; ein Prozess, den Min Byung-hun visuell und narrativ beeindruckend dokumentiert. Er zeigt ein Bild einer manisch leistungsorientierten Welt in Korea, aus der dem Selbst am Ende nur die Flucht bleibt.“

Details & Tickets


In Her Place

Wann: 10.10. um 17:00 Uhr
Wo: Metropolis, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

Beschreibung: „Drei namenlose Frauen, schicksalhaft miteinander verbunden, irgendwo im ländlichen Korea: Eine Mutter und ihre schwangere Teenagertochter sowie eine Großstädterin, die eines Tages auf dem Hof von Mutter und Tochter auftaucht. Sie will das Kind des Mädchens adoptieren und die letzten Monate der Schwangerschaft miterleben. Selbst kann sie keine Kinder bekommen und für die werdende Großmutter stellt die Adoption die beste Möglichkeit dar, die Schande eines unehelichen Kindes von der Familie fernzuhalten. Aus der scheinbaren Win-win-Situation entwickelt sich aber schnell eine klaustrophobische Dreieckskonstellation, befeuertdurch eine toxische Dynamik aus Schuldgefühlen und egoistischem Kontrollwahn.“

Details & Tickets


Songs From The North

Wann: 10.10. um 19:15 Uhr
Wo: Studio, Bernstorffstraße 93-95, 22767 Hamburg

Beschreibung: „„Ist Nordkorea der einsamste Ort der Welt? Das Land ohne Freunde, ohne Geschichte. Nur die immer gleichen Mythen, von morgens bis abends?“ Das fragt sich Yoo Soon-mi und versucht, sich dem Ursprung der Staatsmythologie filmisch zu nähern. In einer Kompilation aus Interviews mit ihrem Vater, der den Koreakrieg und die Trennung des Landes miterlebte, Alltagsaufnahmen aus der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang und einem großen Fundus an Propagandamaterial zeichnet sie das Bild eines Landes zwischen staatlich inszenierter Glorie und bitterer Alltagstristesse.“

Details & Tickets


Right Now, Wrong Then (지금은맞고그때는틀리다)

Wann: 10.10. um 21:00 Uhr
Wo: Studio, Bernstorffstraße 93-95, 22767 Hamburg

Beschreibung: „„Es hat nicht sollen sein.“ Was retrospektiv über viele Beziehungen gesagt wird, die scheitern bevor sie richtig begonnen haben, trifft auch auf das Verhältnis Ham Chun-su und Yoon Hee-jung zu. Er ist Regisseur und wegen einer Filmvorführung in Suwon, wo er die Künstlerin Hee-jung trifft. Die beiden verbringen den Tag zusammen, besuchen ihr Atelier, essen Sushi, trinken Soju und gehen am Abend mit Freundinnen aus. So kommen sie einander näher, und doch geht am Ende alles schief. Doch was genau? Dieser Frage geht Regisseur Hong Sang-soo in seiner verspielten Romanze nach – und lässt sie einfach noch einmal beginnen, unter leicht veränderten Voraussetzungen.“

Details & Tickets


Quelle/Bildquelle: Filmfest Hamburg

 

Jackie