KCU Cover Contest in Hamburg

– Der KCU Cover Contest in Hamburg am 01. April 2017 –

Dies war keineswegs ein Aprilscherz, sondern ein Contest, der nun zum zweiten Mal sehr erfolgreich stattgefunden hat.
Von Bremen aus ging es für mich mit dem Zug (und den Tanzgruppen Choco Confectioneries und Miracle of Revenge) Richtung Hamburg.
Angekommen waren bereits viele vor Ort, die auf den Einlass warteten. Die Teilnehmer durften vorweg in den Raum und konnten die Bühne bei einer Stellprobe austesten.

Für mich war an diesem Punkt erstmal Warten angesagt, was nicht schlecht war, denn ich lief vielen Leuten über den Weg. Nach mehreren gemeinsamen Wettbewerben ist man mittlerweile schon gut befreundet.
Alle grüßten sich herzlich und waren gespannt, was der Tag bringen würde.


Mit knapp einer halben Stunde Verspätung begann der Contest. Die Stimmung im Raum war sehr gut; nicht zuletzt der Verdienst der „Überraschung“, die seitens der Orga angekündigt war.
Auf der Bühne fanden sich 9 junge Männer ein, die mehr oder weniger halb nackt ihre „sexy“ Posen einnahmen. Als hätten es alle im Raum geahnt, begann ein Song von Girls Generation („Oh!“). Die Menge tobte, sodass die Musik kaum noch zu hören war.

Sehr gelungener Auftakt für einen guten Contest-Tag.

Der Ablauf war nicht nach Kategorien geordnet, wie bei anderen Contests üblich. Hier ging es in Phasen zu, in denen aus jeder der drei Kategorien 5 – 6 Teilnehmer antraten. Danach gab es eine kurze Pause und die nächste Phase begann.

Nach jedem Auftritt gab es ein sofortiges Feedback der Jury über das Mikro, sowie eine Teilnehmer-Urkunde von der Moderatorin.

Leider artete das Feedback der Jury ein wenig aus, sodass, zusammen mit der anfänglichen Verspätung, der Contest eine Stunde später als geplant zum Abschluss kam.

Trotz alledem war es bis zum Schluss spannend.
Am Ende gab es folgende Platzierungen:


Kategorie Solo:

1) Vera (Alpha Six)
XIA (Junsu) – Flower

2) Lara (Yeolli DanceCrew)
J-Hope (BTS) – Boy Meets Evil, BlackPink – Whistle, BlackPink – Playing With Fire, BTS – Blood, Sweat & Tears

3) Tally (Enchanted)
BTS – Butterfly, Seventeen – Aju Nice, Seventeen – Boom Boom


Kategorie Kleingruppe:

1) PureBitches (HaloQueens)
The Ark – The Light

2) A10tion Girls (A10tion DanceCrew)
Girls Generation – You Think

3) Happear
Miss A – Hush


Kategorie Großgruppe:

1) Happear
CL – Hello Bitches

2) HaloQueens
9Muses – Hurt Locker

3) SHAPGANG
WJSN (Cosmic Girls) – Catch Me

Videoquelle: KCU

Risako